Zielgruppe

TrauerbegleiterInnen, Psychotherapeuten, Seelsorger, Psychologische Berater, Heilpraktiker für Psychotherapie

Feedbacks

 

"Ich war begeistert und habe sie schon weiter empfohlen! Besonders gut gefallen haben mir der Praxisbezug und die vielen Methoden und Materialien!" Katharina F.

 

"Sehr strukturiert, den Teilnehmern zugewandt und authentisch. Besonders gut gefallen hat mir u.a. die ganz praktische Umsetzung und die Ausführungen zum Thema Schuld". Claudia M.

Der Verlust eines Kindes in der Schwangerschaft oder bei der Geburt ist eine ganz besondere Situation und bringt auch einige besondere Aspekte in der Trauerbegleitung mit sich.

Diese Fortbildung richtet sich an Fachpersonal, welches Familien in der Zeit nach dem Tod ihres Kindes begleiten möchte.

Die Fortbildung orientiert sich an den alltäglichen Praxisbeispielen und beinhaltet praktische Übungen.

 

 

Inhalt

 

  • Trauermodelle und ihre Anwendung
  • Spezielle Trauer beim Frühtod des Kindes
  • Schuld
  • Einzelbegleitung
  • Trauergruppen leiten und durchführen
  • Vätertrauer
  • Geschwistertrauer
  • Selbstsorge

 

Termin:

25.09.2019 - 10-20 Uhr + 26.09.2019 - 9-18 Uhr

 

Referentinnen

Birgit Rutz, Sterbe- und Familientrauerbegleiterin, Geburts- und Trauerdoula, Gründerin von Hope’s Angel

Susanne Bürger, Syst. Coach

 

Teilnehmerzahl

Max 10

 

Kosten

250€ inkl. Getränke, Snacks und Mittagessen an beiden Tagen

 

Zzgl. evtl. Übernachtungskosten und Frühstück an Tag 2 sowie Fahrtkosten

 

 

Anmeldung

Per Email unter birgit@birgitrutz.com